Aug

2018

Bericht über das Arbeitstreffen in Hoya vom 09. bis 12. August 2018

Für dieses Arbeitswochenende hatten wir uns vorgenommen, den schon seit einiger Zeit geplanten Film über die Lehrsammlung zu drehen. Deshalb waren Horst Engelhardt, der Regisseur des Filmes, und Olaf Schwarz, Kameramann, nach Hoya gekommen. Der Drehbeginn war für den Freitag festgelegt.

Mit Lehrgangsteilnehmern des BÖ-Lehrganges, der vom 09. bis 12.08.2018 in Hoya stattfand (Lehrgangsteilnehmer war auch das THWhS-Mitglied Florian Bittner), wurde abgesprochen, dass sie am Freitagnachmittag an einer Führung in der Lehrsammlung teilnehmen und dabei gefilmt werden.

Am Nachmittag wurde der Dukw aus der Halle herausgefahren, die Teilnehmer an der Führung sind eingestiegen. Die Fahrt des Dukw ging an der Weser entlang, an den Hallen vorbei bis hin zur Lehrsammlung, dabei wurde gefilmt.

Danach begann die Führung in der Lehrsammlung.

Herr Broemme, der sich zu einem Workshop in Hoya aufhielt, hat unserer Bitte, auch ein paar Worte in unserem Film zu sprechen, sofort entsprochen.

Nach dem Dreh hat er sich die Zeit genommen, um zusammen mit Georg Mauroszat die gesamte Lehrsammlung anzuschauen.

Die Managerin des Ausbildungszentrums, Frau Sabine Lützelschwab, hat natürlich auch ein paar Worte in unserem Film gesprochen.

Jetzt wird der Film auf DVD gebrannt, dann werden wir weitersehen.

Neben den Filmarbeiten wurde auch die bereits eingerüstete Seewasser-Tonne gestrichen.

Sofort, nachdem die Tonne fertig gestrichen war, wurde das Gerüst abgebaut.

Auf Anforderung des Referates EA 2 – Medien- und Öffentlichkeitsarbeit – haben wir fünf Puppen für den „Tag der offenen Tür der Bundesregierung“ bereitgestellt. Drei Puppen sollten ohne Bekleidung und zwei sollten den Einsatzanzug angezogen bekommen.

Nachdem die Puppen aus- und umgezogen waren, wurden sie in Kisten verpackt, die von einer Spedition nach Berlin gebracht wurden. Nach Beendigung der Veranstaltung kommen die Puppen wieder zurück nach Hoya.

Vor einiger Zeit haben Rudi Heppe und Dietmar Schrötter sich vorgenommen, für die Teilnahme an Ausstellungen, wie z.B. die RetroClassic, einen Tisch, auf dem wir unser Werbematerial, Flyer usw. auslegen und in dem wir abends das Material einschließen können, zu bauen.

Bei diesem Arbeitstreffen wurde damit begonnen. Ein ausgesondertes Metall-Regal wurde als Tisch umfunktioniert.

Beim nächsten Arbeitstreffen wird der Tisch fertiggestellt.