Nov

2016

In Memoriam: Hermann Ahrens

Am 15.11.2016 verstarb der ehemalige Vizepräsidenten des Bundesamtes für Zivilschutz und Direktor der Bundesanstalt THW Hermann Ahrens, wenige Tage nach seinem 83. Geburtstag.

19850619_0010_S

Hermann, Albert, Johann Ahrens wurde am 09.11.1933 in Achim im Kreis Verden an der Aller geboren.

Nach dem Besuch der Volks- und Mittelschule in Achim besuchte er die Oberschule in Bremen, dort legte er am 19.02.1954 die Reifeprüfung ab.
Sein Studium mit Fachrichtung Bergbau schloss er am 15.11.1960 an der Bergakademie in Clausthal-Zellerfeld mit der Diplom-Hauptprüfung ab.

Von 1961 an wurde er als Brandreferendar für den höheren feuerwehrtechnischen Dienst ausgebildet. Im Jahr 1963 wurde Hermann Ahrens als Brandassessor Beamter der Stadt Wuppertal. Zwei Jahre später wurde er Brandrat und bald darauf erfolgte die Bestellung zum Leiter der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr Wuppertal.

19770929_0010_S

Einführung als Direktor 29.09.1977

Zum 01. Oktober 1977 wurde der leitende Branddirektor Dipl.-Ing. Hermann Ahrens zum neuen Vizepräsidenten des Bundesamtes für Zivilschutz und Direktor der Bundesanstalt THW berufen.

Mit dem erforderlichen Blick für die Wirklichkeit wusste Direktor Ahrens die Angelegenheiten des THW stets mit viel Geschick zu lenken. Trotz knapper Haushaltsmittel konnte z.B. der Neubau von Unterkünften intensiv fortgesetzt werden. Ahrens förderte die Gründung von THW-Helfervereinigungen und sah die Jugendarbeit als wichtige Grundlage für das THW.

Sein Verhandlungsgeschick hat die Einbindung des THW in das Konsolidierungsprogramm im Rahmen des erweiterten Katastrophenschutzes positiv beeinflusst. Damit verbunden war eine erhebliche Verbesserung in der Ausstattung der THW-Ortsverbände.
Unter der Leitung von Hermann Ahrens wurde 1982 die STAN für die organisationseigenen Einheiten erstellt. Mit den neuen Einheiten, wie den Pontongruppen, Brückenbauzügen etc., erhielt das THW ein eigenes Gepräge.

19800800_0030_S

Der Direktor besucht seine Einheiten – Somalia 1980

In die Amtszeit von Hermann Ahrens fielen verschiedene Einsätze des THW im Ausland, an deren Zustandekommen und Erfolg er großen Anteil hatte. Als Beispiel seien hier die Einsätze in Sambia, Frankreich und im Libanon genannt.

19850612_0120_S

Verabschiedung 12.06.1985

Hermann Ahrens führte sein Amt fast acht Jahre, nach dem THW-Bundeswettkampf am 20.06.1985 wurde er in das Bundesministerium des Inneren versetzt, um dort das Referat ZV 6 zu übernehmen.

Hermann Ahrens verstarb am 15. November 2016 im Alter von 83 Jahren in Meckenheim.

traueranzeige-hermann-ahrens

Eine Kurzbiografie zu Hermann Ahrens finden Sie auch auf der Internetseite der THWhS in der Rubrik „Direktoren und Präsidenten“ 

xhamster porno videolarını reklamsız izleyebilirsiniz. rus porno ve redtube porno videoları için linke tıklayın. brazzers porno tamamen HD ve mobil uyumlu seyret.